Paracetamol

Paracetamol

Paracetamol ist neben Aspirin und Ibuprofen ein bekanntes Schmerzmittel. Es findet Anwendung bei allerlei Schmerzen, wie Kopfschmerzen, Regelschmerzen und Schmerzen nach Verletzungen, nicht jedoch, wenn sie durch eine Entzündung verursacht werden. Dafür ist zum Beispiel Aspirin viel besser wirksam. Außerdem wird Paracetamol als fiebersenkendes Medikament eingesetzt. In Kombination mit Coffein tritt die Wirkung schneller ein und die Dosis kann reduziert werden. Somit werden auch die selten auftretenden Nebenwirkungen minimal gehalten. Achten Sie bei der Dosierung immer auf die entsprechenden Umstände: für Kinder, ältere Menschen oder wenn die Nierenfunktion eingeschränkt ist, muss die Dosis entsprechend verringert werden. Selbst wenn Paracetamol als Schmerzmittel der Wahl während einer Schwangerschaft gilt, sollte es nur im Ausnahmefall und nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Bestellen Sie jetzt Schmerzmittel für Ihre Haushaltsapotheke in der Online Apotheke Vamida.


1 Artikel
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Paracetamol gegen vielerlei Schmerzen


Paracetamol ist ein Wirkstoff, der bereits Ende des 19. Jahrhunderts verwendet wurde. Es wird als Schmerzmittel und als fiebersenkendes Medikament eingesetzt. Sein genauer Wirkmechanismus ist noch nicht vollständig geklärt. Paracetamol ist im Gegensatz zu Ibuprofen und Acetylsalicylsäure, dem Wirkstoff von Aspirin, nur leicht entzündungshemmend. Es wird gegen vielerlei Schmerzen eingesetzt, wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen und um Fieber zu senken. Nicht geeignet ist es jedoch gegen Schmerzen, die durch eine Entzündung ausgelöst werden. Es wird oft als Ersatz für andere Arzneimittel wie Aspirin verwendet, da es schonender für den Magen ist. Paracetamol wird oftmals mit Coffein kombiniert. Das hat den Sinn, dass erstens die Zeit bis zum Eintritt der Wirkung verkürzt wird, und zweitens, dass die Wirkung verstärkt wird und somit die Dosis reduziert werden kann.



Paracetamol richtig dosieren


Die Nebenwirkungen von Paracetamol sind zwar selten und relativ schwach, bei einer Überdosierung oder einer dauerhaften Anwendung kann es allerdings zu schweren Schädigungen von Leber und Niere kommen. Dosierungsempfehlungen sind abhängig vom Präparat, ob es mit oder ohne Coffein oder anderen Hilfsstoffen verarbeitet ist, und natürlich von der Personengruppe. Kinder, ältere Menschen, oder Menschen bei denen eine Leber- oder Nierenschädigung bekannt sind, sollten die Dosis dementsprechend reduzieren. Während einer Schwangerschaft sollte Paracetamol nur im absoluten Ausnahmefall und nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Für gesunde Erwachsene gilt eine Tageshöchstdosis von 4000mg, entsprechend 8 Tabletten à 500mg. Zwischen den Einnahmezeiten sollten 4 bis 8 Stunden liegen. Bei Kindern ist die Tageshöchstdosis abhängig vom Körpergewicht.



Paracetamol als Tabletten, Zäpfchen oder Saft


Paracetamol gibt es in allen verschiedenen Applikationsformen. Die meisten kennen es als Tabletten, es gibt aber auch Zäpfchen, Tropfen, Sirup und Brausetabletten oder -pulver. Sie kommen vor allem bei Kindern zur Anwendung, aber auch bei all jenen, die Schwierigkeiten beim Schlucken von Tabletten haben. Für die Anwendung im Krankenhaus gibt es Paracetamol auch als Infusionslösung. Achten Sie bei der Dosierung immer auf die Konzentration von Paracetamol. Sie ist normalerweise auf der Verpackung angegeben. Bestellen Sie jetzt Schmerzmittel in Ihrer Online Apotheke Vamida.



Ihr Produkt ist nicht dabei?

Bitte teilen Sie uns unverbindlich den Namen des Produktes mit, das Sie suchen. Wir arbeiten derzeit daran, dass Sie in Zukunft alle in Österreich erhältlichen rezeptfreien Arzneimittel und andere Apothekenprodukte online bei vamida.at bestellen können. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Produktwünsche.

Bitte beachten Sie, dass wir nur rezeptfreie Arzneimittel und Produkte verschicken können